D(r)ivingralle

Multi Medial – analog bis ziemlich digital

Schwimmen, Radeln, Laufen durch die Hansestadt | Dextro Energy Triathlon Hamburg

| Keine Kommentare

Triathletin beim Lauf um die Hamburg Alster | Dextro Energy Triathlon Hamburg | 2012 Agnieszka Jerzyk (POL) durchquert die Wechselzone | Dextro Energy Triathlon Hamburg | 2012

Am vergangenen Wochenende war das Wetter in Hamburg mal wieder der Jahreszeit angemessen. Passend dazu war ein sportliches Großevent in der Stadt. Der Dextro Energy Triathlon machte Halt an der Elbe. Für den 21. und 22. Juli 2012 wurde den Athleten eine Rennstrecke aufgebaut. Im Rahmen der Veranstaltung fanden Jedermann-Rennen über die Sprint und die Olympische Distanz statt. Die Profi-Damen und Herren gingen nur auf die Sprint-Strecke um nicht alle Energie vor den Olympischen Spielen in London in 2 Wochen zu verbrauchen.

Die sehr gut organisierte Veranstaltung konnte dieses Jahr einen neuen Teilnehmer-Rekord verbuchen. Die vielen Sportler schreckte auch keine 17°C kalte Binnenalster ab ihr Bestes zu geben. Sie radelten im Anschluss bis nach Klein Flottbeck und liefen zum Schluss noch eine ausgedehnte Runde um die Alster und durch die Innenstadt.

Um den Zuschauern ein größeres Spektakel bieten zu können, wurden die Rennen der Elite-Sportler aussschließlich auf einem Innenstadt-Kurs bestritten. Dabei wurden alle Streckenabschnitte von freiwilligen Helfern und von Kräften des THW gesichert. Das einfache Fortbewegen innerhalb der Straßenschluchten rund um den Rathaus-Markt wurde durch eine Vielzahl Streckenquerungen ermöglicht. Die Innenstadt und der Jungfernstieg war gut gefüllt mit Hamburgern und internationalen Gästen. Neben dem Anfeuern der eigenen Sportler wurden auch alle anderen Teilnehmer kräftig gefeiert oder die Messe entlang des Jungfernstieg besucht.

Die Ergebnisse der ITU-Rennen und die Ranglisten der Jedermänner findet man auf der offizellen Webseite.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.