D(r)ivingralle

Multi Medial – analog bis ziemlich digital

Mein Fahrrad steht überall | Stadtrad Hamburg

| 1 Kommentar

Stadtrad Hamburg | Foto: Ralf WiechersEin Fahrrad kann viel sein. Ein Sportgerät, eine Freizeitbeschäftigung, ein Transportmittel oder auch eine Lebenseinstellung, das Gefühl habe ich bei so manchem militantem Fahrrad-Befürworter.
Für mich ist es definitiv nur ein Transportmittel mit sportlichem Anspruch. Dabei reicht die Zuneigung dazu nicht besonders weit, daher besitze ich keinen eigenen Drahtesel. Hierbei setze ich seit kurzen auch auf Bike-Sharing-System, nachdem ich gute Erfahrungen mit Car2Go gemacht habe. Wer aufmerksam durch Hamburg gelaufen ist hat die roten Fahrräder an komischen Säulen sicher schon mal gesehen.

Express-Beschreibung für Unwissende:

  • Beim Stadtrad-Anbieter regestrieren
  • Per Rundumblick, Smartphone oder Webseite nächste Rad-Station suchen
  • per App oder Anruf ein Fahrrad entleihen
  • Rumfahren bis zur Rad-Station in der Nähe des Ziels
  • Fahrrad wieder anschließen und zurück geben

Im Grunde nicht schwer. Man fährt von Fahrrad-Ständer zu Fahrrad-Ständer und muss sich sonst um nichts kümmern. Auch hier wird durch den Anbieter für die Funktionsfähigkeit der Räder gesorgt. Die roten Fahrräder stehen weit verbreitet in der ganzen Stadt. Die Räder sind sehr stabil und sind mit brauchbarer Schaltung ausgerüstet. Sicherlich keine Rennräder, aber mit stabilem Gepäckträger und hoher Akzeptanz.
Ein schönes Detail ist auch, dass die ersten 30 Minuten kostenfrei sind. In diesem Zeitfenster lässt sich schon eine ordentliche Strecke bewältigen.

Pro und Contra

In diesem System sehe ich den Vorteil nach belieben ein Rad benutzen zu können ohne es auch wieder nach Hause fahren zu müssen. So fahre ich morgens in der Regel per ÖPNV ins Büro, aber dafür Abends auch gerne mal per Rad wieder zurück. Außerdem muss man keine Angst um den Diebstahl des Rad oder seiner Bestandteile machen.
Derzeit vermisse ich noch ein paar Standorte und genau das ist für mich der Kritikpunkt. Man benötigt immer eine Station um ein Rad auszuleihen. Diese sind allerdings sehr zahlreich, was den Aufwand erträglich macht.

Schlussfolgerung

Ein moderner und praktischer Service mit mehr Vorteilen als Nachteilen für mich als Selten-Radler.

Mehr zum Stadtrad erfahren:
www.stadtrad.hamburg.de

Ein Kommentar

  1. Ja ich bin genauso, Fahrrad ist für mich ein Transportmittel, aber ab und zu im jahre ist es für mich auch sport und leidenschaft wenn es mal auf eine richtige hardcoretour geht!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.